Klein sucht Groß! Die KiTa KiSenTa sucht Päd. Fachkräfte in Teilzeit (und Vertretungskräfte)

Rohrbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Klein sucht Groß! Die KiTa KiSenTa sucht Päd. Fachkräfte in Teilzeit (und Vertretungskräfte)

Die Kindertagesstätte „KiSenTa“ ist von montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet und verfügt über insgesamt 45 Betreuungsplätze- 43 Plätze für Kinder im Alter von 2-6 Jahren, zwei weitere Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr.
Die Kinder werden altersgemischt in zwei Gruppen mit jeweils 22-23 Kindern betreut. Die KiTa handelt nach dem teiloffenen Konzept, das bedeutet, die Kinder sind festen Gruppen zugeteilt und werden von mindestens drei Erzieher*innen betreut, die ebenfalls den Gruppen fest zugeteilt sind. Dadurch ergeben sich für die Kinder feste Bezugspersonen und für Familien einen stetigen Ansprechpartner aus den jeweiligen Gruppen. Die beiden Gruppen (Regenbogen- und Wolkengruppe) verfügen über eine Vielzahl an Funktionsbereichen- eine Bauecke, einen Rollenspielbereich, einen Bereich zum Frühstücken, einen Kreativbereich und Tische und Teppiche zum Spielen und Verweilen. Während der Freispielzeit haben die Kinder zudem die Möglichkeit andere Funktionsräume wie beispielsweise den Turnraum oder auch den Kreativraum eigenständig zu nutzen oder sich gruppenübergreifend zu besuchen. Die Frühgruppe, das Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung finden grundsätzlich gruppenübergreifend statt. Im Laufe des Jahres wird das teiloffene Konzept durch gemeinsame Ausflüge, die Nutzung des Gartens, wie auch regelmäßige gemeinsame Aktivitäten und Feste erweitert.

Mit dem Neubau der Kindertagesstätte und der Seniorentagespflege (KiSenTa) im Jahre 2022 schaffte die Ortsgemeinde Rohrbach bei Landau in der Pfalz einen Ort, an dem Menschen jeden Alters unter einem Dach die Fülle des Lebens erleben und repräsentieren und trägt damit zu einer gemeinwesensorientierten Entwicklung unserer Gesellschaft bei.
Gemeinsam fördern die prot. Kindertagesstätte „KiSenTa“ und die ASB- Seniorentagespflege das Zusammenspiel der Generationen, indem sie lebensweltorientierte Begegnungen zwischen Kindern und Senior*innen unter einem Dach, ähnlich einem Mehrgenerationenhaus, ermöglichen. Das partnerschaftliche Zusammensein von Jung und Alt unter einem Dach, ermöglicht eine gemeinsame Nutzung von Ressourcen und bietet ein breites Spektrum für kooperative Beziehungen innerhalb der Einrichtung. Die räumlichen Möglichkeiten, unter anderem der einrichtungsübergreifende Gemeinschaftsraum, schaffen optimale Voraussetzungen für Begegnungen und gemeinschaftliche Lernaktivitäten. Die Lernarrangements werden in Form von gemeinsamen Projekten und generationsgemischten Kleingruppenangeboten ermöglicht und sind so beschaffen, dass sie die Mitgestaltung aller Beteiligten ermöglichen und unterschiedliche generationsspezifische Wissensbestände, Einstellungen und Werte miteinbezieht. Dadurch werden soziale Kompetenzen weiter ausgebaut, Toleranz und Rücksichtnahme gewonnen, Vorurteile und Berührungsängste abgebaut und neue Interessen geweckt.

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte geben Sie Benutzernamen oder E-Mail-Adresse an. Sie erhalten anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.